Labels

Samstag, 29. Juli 2017

Open Letter About My Father

One Part of my own Story - Gegen die Oberflächlichkeit


Hey meine Lieben,

heute teile ich zum ersten Mal einen wirklich sehr persönlichen, selbst verfassten Text mit euch, der einen Teil meiner Geschichte beinhaltet. 
Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich diesen Text mit euch teilen sollte oder nicht, aber ich will meine Worte, Gedanken und letztendlich auch einen Teil meiner Geschichte mit euch teilen und ihn nicht verstecken.
Da dieser Text sehr persönlich ist und niemand von euch die ganze Geschichte kennt, bitte ich euch mit diesen Worten respektvoll umzugehen.

Let's tell a part of my story...



Niemand hat mir gesagt, dass es einfach werden würde.
Manchmal fühle ich mich so klein.
Kleiner als jegliche Erinnerung
Kleiner als jede Angst.
An manchen Tagen habe ich Angst meinen Weg aus den Augen zu verlieren
An anderen überrollen mich Erinnerungen an alte Zeiten.
Manchmal beginne ich bunte Träume zu leben
Und manchmal beginnt meine Welt sich unvermittelt zu bewegen
Es ist als wäre eine große Lücke da.
Immer hinter verschlossenen Türen gehalten und doch so nah.
Es ist wie ein Spiel der Zeit, in dessen Regeln ich nicht eingeweiht bin.
Ich renne durch manche Situationen ohne Verstand und Sinn.
Überdenke zu vieles und kreiere Ängste, die mir zuvor unbekannt waren.
Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich mich selbst von außen betrachte
Und dabei nur auf die Erinnerungen und schlechten Dinge achte.
Es gab Zeiten, da hast du mir das Gefühl gegeben klein zu sein.
Ein unbedeutsames Blatt im Wind.
Ein einfaches Kind.
Gabst mir das Gefühl nicht der Mensch zu sein, der ich sein wollte.
Ich suchte mit meinen Augen das Licht,
doch das Ende des Tunnels war nicht in Sicht.
Du gabst mir das Gefühl, ich wäre falsch und ich würde nicht in diese Welt passen,
doch wie soll ich meinen Platz finden, ohne dass mich die anderen lassen?
Versuchte erhobenen Hauptes zu bleiben,
doch an manchen Tagen hatte ich einfach das Bedürfnis auszubrechen und zu schreien.
Auszubrechen aus diesem goldenen Käfig den du mir versuchtest zu bauen.
Ich versuchte die Gitterstäbe zu durchbrechen,
doch du gabst mir keine Möglichkeit.
Ich fühlte mich verloren und allein gelassen.
Du hast meine Seele versucht zu besetzen
Und hast dabei geschafft mich einfach nur zu verletzen.
Du wolltest meine Flügel kürzen
Meinen freien Willen stürzen
Und mich zu etwas zu machen, was ich nie werden wollte.
Ich hab versucht mich zu wehren
Ich hab mich beschwert und hab mir nicht den Mut nehmen lassen.
Es ist hart zu beschreiben, was du eigentlich angerichtet hast
Aber dir ist es im Endeffekt egal was du machst.
Es gab Tage, an denen hatte ich einfach nur Angst,
Angst, dass dieser Albtraum nie enden mag
Und du mich weiter hältst in diesem Verschlag.
Du wolltest deine Rache
Hast gekämpft für deine eigene Sache.
Hast dabei den noch jungen, ungeformten Menschen missachtet.
Du hast mir das Leben nicht leichter gemacht,
und dabei in mir ein Feuer entfacht.
Es ist nicht leicht immer wieder aufzustehen,
und zu versuchen all die Emotionen und die mitleidigen Blicke der anderen zu verstehen
weil ich mich selbst nicht befreien konnte.
Mir waren die Hände gebunden
Und meine Hoffnung und mein Mut waren fast gänzlich verschwunden.
Ich habe nächtelang über Jahre hinweg gelitten und geweint,
denn du hast mich unter Wasser gehalten wie ein großer, schwerer Stein.
Die Dinge die du getan hast, wirst du nie wieder rückgängig machen können,
Die Ängste die du gesät hast, wirst du nie wieder nehmen können,
die Narben die du hinterlassen hast wirst du nie sehen.
Du wirst mich nie verstehen.
Du wirst denken, dass du alles richtig gemacht hast um dein Ziel zu erreichen,
und ich werde versuchen die dunklen Gedanken an die schweren Zeiten zu vermeiden.
Es hat Jahre gedauert um mit allem abschließen zu können und in ein frei gewähltes Leben zurückzukehren.
Ich habe wegen dir Kämpfe ausgetragen, die du dir nicht mal ansatzweise vorstellen kannst
Und doch hast du am Ende deinen eigenen Kampf verloren,
denn ein Vogel verlernt niemals das Fliegen.
Und es fühlt sich richtig an zu siegen.
Nicht gegen dich zu siegen, denn du warst niemals der gewählte Feind.
Du hast dich selbst dazu ernannt und jegliche Form von Reue verneint.
Es ist ein Sieg für die Freiheit und für meine Eigenheit.
Ein Herz vergisst nie, aber es lernt weiterzuleben.
Die Erinnerungen sind wie kleine Türen, die ich selbst gewählt verschließen werde.
Die kleinen gedanklichen Narben werden bleiben, aber sie zeugen von Stärke,
denn ich merke,
dass du mit allem was du tust und getan hast,
mich zu dem Menschen machst,
der ich sein will und an manchen Tagen auch sein muss.
Denn Stärke kommt nicht von ungefähr
Und das Leben ist weiß Gott nicht immer fair.
An manchen Tagen fühlt man sich klein
Und auch manchmal völlig allein.
Aber das Ende des Tunnels ist immer nah und das Licht wirst du immer sehen können, solange du dich nicht deiner selbst berauben lässt.
Vögel sind gemacht um zu Fliegen
Und so werde ich meine Flügel weiten
Und auf den Wogen des Lebens weiterschweifen.
Nicht zurückblickend
Nicht wehmütig
Nicht gebrochen.
Stark, stolz, mutig, nachdenklich, niemals aufgebend und letztendlich freiheitsliebend.

Kommentare:

  1. Ein sehr emotionaler Text - sehr schön geschrieben!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! <3
      Alles Liebe, Anna Lea <3

      Löschen
  2. Wow, was für ein emotionaler Text, bin total gerührt... Fühl dich gedrückt!
    Übrigens vielen Dank für deinen Kommentar - habe dir auf meinem Blog geantwortet :)

    Liebe Grüße ♡
    Hang

    PS: Bei mir gibt es momentan ein Sommer-Gewinnspiel im Wert von 130€ - würde mich freuen, wenn du mitmachst :)
    http://hang-tmlss.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie lieb! <3 Danke Hang <3
      Ich schaue super gerne vorbei. :)
      Alles Liebe, Anna Lea <3

      Löschen
  3. das hast du wundervoll geschrieben <3 du hast definitiv eine followerin mehr hehe
    Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lea! <3
      Das freut mich sehr!
      Alles Liebe, Anna Lea <3

      Löschen
  4. wow das hast du echt so schön geschrieben! wirklich toll <3 xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! <3
      Alles Liebe, Anna Lea <3

      Löschen
  5. Hey;)
    Toller Post. Die Bilder sind super!
    Liebe Grüße
    Emily

    Ich bin neu hier in der Bloggerwelt, deshalb würde ich mich freuen, wenn Du mal bei mir vorbei schaust!
    stillemoment.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Emily! :)
      Ich schaue sehr gerne bei dir vorbei.
      Alles Liebe, Anna Lea <3

      Löschen
  6. Ein sehr gefühlvoller Text.
    Ich finde es gut, dass du den Text mit uns teilst.
    xx Katha
    showthestyle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Nice blog!
    Hi dear, i'm a new follower, can you follow mine on my blog? :)
    https://amoriemeraviglie.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  8. Echt gut geschrieben!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Worte! Dein Schreibstil ist echt gut!
    Liebe Grüße
    Kristine von Kristy Key

    AntwortenLöschen
  10. Great post. <3
    Follow for follow ?
    https://belyfashionadress.blogspot.ba/?m=0

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Worte und der Schreibstil gefällt mir. Ich kenne deine Situation nur zu gut, da bist du nicht alleine liebes :)

    Liebste Grüße - Mia von http://www.miaxmarie.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  12. wow, toller Text!
    Liebe Grüße,
    alina von http://alinapunkt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  13. Wow, ich habe selten so einen tollen und auch emotionalen Text gelesen!
    Ich finde es super, dass du ihn mit uns geteilt hast. :-)

    Liebe Grüße und eine schönen Start in die Woche!
    Anna :-)
    https://wwwannablogde.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Wow, die Worte sind großartig :-*

    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  15. hallo meine liebe, ich danke die sehr über deine Worte auf meinem Blog, ja die traditionelle Opferung war nicht einfach,aber sehr interessant.
    Ich finde perönliche Blog Eintröge toll..und deiner berührt mich sehr

    Gerade sind wir auf einer kleinen Insel auf den Philippinen, ich freue mich auf dich Grüße Laura

    AntwortenLöschen
  16. Wow, das ist wirklich ein ganz toller Text, du kannst wirklich ganz toll schreiben!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  17. Ein sehr emotional geschriebener Text, ich kann mich den anderen nur anschließen!

    AntwortenLöschen
  18. WOW ganz toller Text und Hut ab für dieses Ehrlichkeit! xx

    AntwortenLöschen
  19. aww sweetie. I truly appreciate ur feelings . You are such a wonderful woman and such a great writer too.
    New post on my blog . Do drop by soon <3 ✿thefashionflite

    AntwortenLöschen
  20. this is inspiring.
    anyway, i hope you can drop by my blog too and follow if you like! saying hello all the way from Southeast Asia! :))

    xoxo, rae
    http://www.raellarina.net/

    AntwortenLöschen