Labels

Sonntag, 27. März 2016

Outfit of the day

#OOTD



Hallo  ihr Lieben,

heute gibt es einen neuen Outfit of the Day Post *yeay*. :D
Die Fotos sind an einem Tag entstanden, der wirklich wunderschön war und für mich einer der schönsten Tage war, deshalb wirke ich auch so glücklich auf den Bildern - da ich es wirklich momentan bin. :D
Mehr dazu werde ich euch in meinem nächsten Blog Post erzählen. :D
Ich werde versuchen euch jedes Outfit Item zu verlinken, oder zumindest ein ähnliches heraus zu suchen. :D
Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß mit dem Post! <3


''Keep smiling until the sun is shining''

 



 
Pullover von Tally Weijl in XXS/XS, für ca. 12, 95€
ähnlicher Pullover von H&M: hier
 
Leggings von Calzedonia, für 25, 95€
Leggings von Calzedonia: hier
 
Mini Bailey Bow Boots von UGG Australia in 38, für 199, 95€
Boots von UGG: hier
 
Bikerjacke von H&M in XS, für 39, 99€
Bikerjacke: hier
 

''Spread your wings and fly, because you won't ever see the world, if you only stay at the ground.''

 
Alles Liebe, Anna Lea <3


Dienstag, 22. März 2016

Ein Teil meiner Geschichte... English & German

Untold Stories #2



Hallo meine Lieben,

eigentlich wollte ich heute einen Geburtstags bzw Fashion Post machen, da ich am 24.02.2016, 16 Jahre alt geworden bin.
Doch in der letzten Zeit ist soviel passiert, wovon ich euch wahrscheinlich bald in einem anderen Post berichten werde.
Eine Sache jedoch ist passiert, die mir die letzte Zeit sehr oft durch den Kopf gegangen ist.
Es hat mit meinem Vater zu tun und den Dingen die er alle in meiner Vergangenheit angerichtet hat.
Hierzu habe ich einen Text verfasst, der ziemlich gut widerspiegelt, was in mir vorging.
Dieser Text ist sehr persönlich und ich wusste auch erst nicht, ob ich ihn veröffentlichen sollte, aber dann habe ich gedacht: Du hast diesen Blog doch gestartet, WEIL du deine Geschichten mit der Welt teilen möchtest und WEIL dein Blog dein Ventil ist - egal ob für Passion oder Gefühl.
Also... ich hoffe, dass euch der Text berührt.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Los geht's:

German:

Manchmal hätte ich mir gewünscht, dass du da gewesen wärst und mir das Gefühl gegeben hättest wertvoll zu sein.

Du hast Wunden in mich eingebrannt, die kaum zu verheilen mögen, da du sie immer wieder aufreißt.

Meine Unsicherheiten, entstanden durch deine Worte.

Meine Ängste, entstanden durch deine Taten.

Meine Lebensart, entstanden durch meine Vergangenheit.

Vielleicht wirst du eines Tages begreifen, dass ich dich gebraucht hätte, aber du hast mich immer im Stich gelassen.

Du hast meine Träume und Wünsche gesehen und hast auf ihnen rumgetrampelt und sie als unnütz abgetan.

Du hast meine Unsicherheiten nie gesehen und meine Ängste nie mitbekommen.

Du warst die Dunkelheit, die versucht hat das Licht zu trüben.

Du warst die Schwärze, die es zu besiegen galt.

Du hast mich in Stücke gebrochen und ich musste mich selbst wieder zusammenfügen.

Aufgeklaubt vom Boden und wieder aufgerichtet.

Hast versucht mich zu brechen und mich zu beherrschen, aber ich hab wie ein Löwe gekämpft und wie ein Adler meine Runden gedreht.

Mit meinen großen Schwingen die Wogen der Wellen genommen und die Freiheit erklommen.

Bin an Situationen beinahe zerbrochen, aber hab weiter gemacht.

Habe jede Regenwolke genommen wie sie kam und habe es irgendwie immer geschafft Sonne daraus zu machen.

Du hast mir sehr viele Dinge gesagt, die du nie wieder rückgängig und ungesagt machen kannst und du hast viele Dinge getan, die nicht In Ordnung waren und für die du dich vielleicht eines Tages schämen wirst.

Du hast mir immer den Rücken gekehrt, mir nie die Hand gereicht, mich alleine gelassen, wenn ich dich gebraucht hätte, mir versucht den Wind aus den Segeln zu nehmen und meine Träume zu zerschlagen.

Aber nun stehe ich hier mit meinen 16 Jahren. Habe gekämpft, habe geweint, bin gestürzt und bin wieder aufgestanden.
Wenn du wüsstest, was ich alles ohne dich geschafft habe und schaffen werde, wärst du eventuell überrascht und vielleicht sogar ein bisschen wehmütig.

Doch ich muss sagen, dass du mir eigentlich nur gezeigt hast, was Worte alles anrichten können und was ich später anders machen möchte.

Es war nicht immer einfach, denn manchmal hätte ich dich gebraucht um mich aufzufangen und mich zu beschützen.
Manchmal hätte ich mir gewünscht, dass du jemand gewesen wärst, zu dem ich hätte aufblicken und stolz auf ihn hätte sein können.

Am Ende stelle ich mir einfach die Frage: Sollte ein Vater nicht eigentlich eine Stütze im Sturm des Lebens sein?
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
English:

Sometimes I would have wished that you would have been there for me and would have given me the feeling to be valuable. You have branded in wounds in me which hardly like to heal, because you tear open them over and over again.
My uncertainties, originated from your words.
My fears, originated from your actions. My way of life, originated from my past.
One day maybe you will understand that I would have needed you, but you have always left me alone.
You have seen my dreams and wishes and you disrespected them and defined them as pointless and worthless.
You have never seen my uncertainties and you never got my fears
You were the darkness, which tried to cloud the light.
You were the darkness which needed to be defeated.


You broke me into pieces and I had to fit together myself again.
 Picked up by the ground and again raised up.
You tried to break and to control me, but I have fought like a lion and how an eagle I turned my rounds.
With my big wings I took every wave and tried to reach my own freedom
I nearly broke in some situations, but I continued.
I took every rain cloud as it came and I always created anyhow sun from it.
You have said to me a lot of things which you can never make declining and unsaid again and you have done many things which were not in order and for which you will be maybe ashamed one day.
You have always turned to me your back, you have never passed to me your hand, you left me alone when I would have needed you the most, you tried to take the wind from my sailings and to smash my dreams.
But  now here I stand with my 16 years
I fought, I cried, I fell and I got up again.
If you knew what I have created without you and will create, you would be surprised, and perhaps you would be wistful maybe even a little bit.
However, I have to say that you have only pointed me, actually, what words can arrange and what I would like to make different later when I have kids.
 It was not always easy, because sometimes I would have needed you to catch myself and to protect myself.
Sometimes I would have wished that you would have been somebody to whom I would have been to look up and  someone on whom I could have been proud.
At the end I simply ask myself the question: Shouldn't a father be actually, a crutch in the storm of the life?


Untold Stories Part 1

Alles Liebe, Anna Lea <3